Pilars Paella

Valencia - Mercado, Eingang - neu 2Endlich Urlaub am Meer! Die Region im spanischen Valencia ist nicht nur für den  breiten, feinen Sandstrand berühmt, sondern auch für das Nationalgericht PAELLA.. Pilar, gebürtige Valencianerin, Köchin aus Leidenschaft, gewährt mir heute Einblick in ihre Küche und vermittelt Sprache und Rezepte aus ihrer Heimat. Ich genieße den Mix aus spanischer Gastfreundschaft und einem Schnellkurs in Lebensmittel- und Regionalkunde. Für das Familienessen, das am morgigen Sonntag stattfindet, muss Sie Besorgungen machen und lädt mich zum Einkaufsbummel ein. Weiterlesen

Der Himmel über Berlin

Kreuzberger Himmel - Titel…. genauer gesagt: über Berlin-Kreuzberg. Der Name dieses gerade wieder eröffneten Restaurants entstand tatsächlich durch den direkten Kontakt nach ganz oben und hat nichts mit dem Film von Wim Wenders zu tun. Im Film spielen die Engel eine wichtige Rolle, aber im KREUZBERGER HIMMEL geht es recht irdisch zu, seit Herr Ribisel das Regiment führt. Weiterlesen

Berlin ein Dorf?

Wappen WittenauDa ist was dran, denn Berlin war einmal ein Dorf. An vielen Orten in der Hauptstadt ist das Dörfliche auch heute noch sichtbar. Es gibt Dorfkirchen, Dorfauen, Dorfanger, Dorfteiche, Dorfstraßen und Dorfkrüge. Auch geben einige der Wappen der Berliner Stadtbezirke mit ihren Symbolen  Auskunft über das frühere ländliche Leben in den Gemeinden. Eine Sense, eine hölzerne Heugabel, eine Getreidegarbe, eine Tanne. Dieses Wappen hier zeigt, dass ich mich nur dreißig Minuten von der City entfernt im Stadtbezirk Reinickendorf, im Ortsteil Alt-Wittenau befinde. Weiterlesen

Im Reich der Mitte

Peking-Ente - aussen - neuMitten in „Mitte“, dem Berliner Regierungsviertel, begrüßt die Familie Tang die Gäste ihres Restaurants PEKING ENTE zu wohlschmeckenden Speisen und Getränken aus ihrer chinesischen Heimat. Diese Ecke an der U-Bahn-Station Mohrenstraße ist sowohl  tagsüber wie auch in der Nacht sehr frequentiert und das Restaurant profitiert nicht nur von der sowieso zentralen Lage, sondern auch vom neuen Einkaufsparadies, der „Mall of Berlin“. Zwischen Friedrichstraße und Potsdamer Platz gelegen, erwartet das große, freundliche Lokal die internationalen Gäste ab 11:30 Uhr mit preiswertem und manchmal ausgefallenem Mittagstisch. Weiterlesen

Frei nach Schauze …..

Muehlenhaupt - Titelhat der Berliner Maler-Poet Kurt Mühlenhaupt am liebsten gearbeitet. Sein Museum im Brandenburgischen Bergsdorf feierte im letzten Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Leider ist er 2006 gestorben. Er ruht unter seinem selbst gestalteten Grabstein. Der umfangreiche Nachlass wird von seiner Witwe Hannelore bewahrt, verwaltet und den Besuchern freundlich präsentiert. Wo früher die LPG „Tag der Befreiung“ Heu und Stroh lagerte, befindet sich heute ein beliebtes Ausflugsziel für Groß und Klein. Weiterlesen