Nordsee an der Ostsee

Hier staunt der Berliner aber gewaltig: Dit jiiebs doch nich …! Doch, doch, auf einer der zentralen Flächen von Kiel, am Alten Markt, zwischen Hauptbahnhof und NIKOLAI-Kirche. Ganz nah am Ostsee-Ufer kann dort die Landratte frischen Fisch essen. Das große Schaufenster ist mit verlockenden Fischbrötchen gefüllt, die man im Straßenverkauf erwerben kann, um sie auf dem Weg zu den Skandinavien-Kais zu verzehren. Die riesigen Fährschiffe werden von Möwen umschwärmt, die sicher gern mal in den Matjes, den Bismarckhering oder das Aalfilet picken würden.

Nordsee9-aDie Speisen in diesem Selbstbedienungs-Restaurant sehen herrlich frisch aus. Herausragend ist ein bunter Salat (mit Thunfisch oder Garnelen), der in einer Schüssel aus Brotteig serviert wird (5,95 €). Tolle Idee! Aber ich habe Lust auf heißen Fisch, der vor meinen Augen gebraten wird. Rotbarschfilet mit Kartoffelsalat soll es für mich sein! Ich darf mir einen Platz aussuchen, meinen Weißwein schon mal festhalten – und nachdem ich bezahlt habe, werde ich informiert, dass mir das Essen sogar gebracht wird. Ohne Aufpreis. Chic und blitzsauber sieht das Personal in der blau-weißen Arbeitskleidung aus. Die Einrichtung ist hell und freundlich, zweckmäßig. Das Wort „hygienisch“ kommt mir in den Sinn. Die Erinnerung an Lebensmittelskandale hat hier keinen Platz! Wie schön.

Auch meinen Nebengästen scheint es hier zu gefallen. Mutti isst am großen Tisch „Großmutters Schellfisch mit Senfsauce und Salzkartoffeln“ für 8,45 €. Die kleine Tochter malt an einem Kinder-Tisch, auf dem alles kindgerecht bereitliegt: Papier, Stifte, Malbücher, dazu kaut sie an einem typischen NORDSEE-Roggenbrötchen, das hier in Fischform gebacken wird. Aufmerksam. Die uns allen bekannten Fischstäbchen sind natürlich auch im SB-Angebot. Mit Mayo oder Ketchup, Fritten oder Kartoffelsalat – Käpt’n Blaubär würde sich freuen!

In den Fischbratküchen gab es früher außer Bier und Selters maximal noch Fassbrause oder Kaffee für die Damen. Heute ist das Getränke-Angebot so umfangreich geworden, dass man zum feinen Fisch auch zwischen verschiedenen Weinsorten wählen kann. Aus dem Kännchen Kaffee ist die große Palette der Spezialitäten geworden. Und selbstverständlich ALLES auch „to go“ in stabilen, schönen Verpackungen. Die ausgedehnte Pause in der „NORDSEE an der Ostsee“, die ich mir im Schatten der NIKOLAI-Kirche nebenan gönnte, war geschmackvoll – eine gute Empfehlung wert! Was ich hier mit einem schnellem AHOI an Sie weitergebe.

NORDSEE,
Alter Markt 17,
24103 Kiel
Tel.: 0431-93849
Mo. bis Sa.: 10 bis 18 Uhr

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.