Es wimmelt bei Wandel

Wandel - TitelHochbetrieb im Häusermeer, einige Schritte vom „Alex“ entfernt. So etwas hat man lange nicht gesehen: Gefühlte 300 Personen wollen zur gleichen Zeit essen und trinken. Es wuselt und wimmelt. Das Bild erinnert mich an die bunten „Wimmelbücher“ der Nachbarskinder. Auf den großformatigen Seiten der Kinderbücher passiert auch alles auf einmal, und das Auge muss sich kleine Ausschnitte zum Verweilen suchen. In dieser riesigen Kantine ruht mein Auge für den Moment auf einem chinesischen Koch, der an seiner Wok-Station klein geschnittenes Fleisch und Gemüse für sein angekündigtes Tagesgericht brutzelt. Die Freunde der fernköstlichen Küche bilden bereits eine lange Schlange. Aber das ist nur EINE Abteilung im vielfältigen Restaurant WANDEL in Berlin-Mitte, wie es zentraler nicht liegen könnte. In diesem Umfeld befinden sich viele Bürohäuser, Behörden und Verwaltungen. Das WANDEL scheint für alle zusammen die gemeinsame Kantine zu sein. Gleichzeitig ist das Restaurant für jedermann offen. Ab 7.00 Uhr ist hier Frühstück mit allen Schikanen angesagt. Vom Coffee to go und Buttersemmel für die Schreibtisch-Schublade bis zum Rührei mit Speck und Schnittlauch. Der Metropolen-Mensch frühstückt eben am liebsten unterwegs.

Wandel - PublikumIn der offiziellen Mittagszeit zwischen 11.30 und 14.00 Uhr gehen die Speisen und Getränke hier im Eiltempo über den Tresen. Die Wandel - Publikum3Achter- und Zehner-Tische der Büro-Teams sind dann genauso schnell besetzt, wie die intimen Zweier- oder Einzel-Tische. Für jede Formation ist gesorgt! Auch in diesem großen Saal kann man allein zu Mittag essen. Das haben die Insassen eines dänischen Reisebusses nicht vor, im Gegenteil, sie stellen die großen Tische zusammen und haben schnell für alle Platz geschaffen.
Ob Salate, Suppen, kleine Vorspeisen, Spargel-Saison-Buffet, Eintopf – vegetarische Kost oder glutenfreie, ob Chinese Food oder Pasta Italiana – wer hier heute nicht das Richtige findet, wird es Wandel - Koechinnirgendwo finden. Die Köche mit ihren hohen weißen Mützen tragen beim „Front Cooking“ (so wird ihre Präsenz genannt) sehr stolz ihre Rangabzeichen. Heute sind diese Standes-Mützen zwar aus Papier, aber sie machen noch immer den seriösen, guten Eindruck von einst. Mit dem Ansehen und den Berufsjahren des Kochs wächst die Höhe der Mütze. Den Lehrling erkannt man am „Schiffchen“ oder einer kleinen Haube auf der Frisur.

Wandel - Koechin3Wenn im Dessert-Regal vielleicht noch eine einsame Puddingschüssel oder eine Götterspeise auf die Abnehmerin wartet, dann zeigt die Uhr 14.30 an. Jetzt wird aufgeräumt, und bis ca. 17.30 Uhr werden die Gäste mit Kaffee, Tee, Kuchen und Eis bedient. Danach werden die Stühle hochgestellt. Um 18.00 Uhr ist Schicht im Wandel. denn am nächsten Morgen um 7.00 Uhr muss alles aussehen wie neu.

Wandel - Publikum2Das Gebäude, in dem sich diese Restaurant-Kantine mit 400 Plätzen befindet, beherbergt heute die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaften. Von 1949 bis 1990 befand sich hier, im Herzen Ost-Berlins, das Präsidium der Volkspolizei. Darum ist es wohl kein Wunder, dass hier an jedem Wochenende Kriminal-Menus stattfinden. Eine kulinarisch interessierte Gemeinschaft sucht dann bei vier Gängen und Kerzenschein den Mörder. Eine spannende Angelegenheit, für die eine Reservierung erforderlich ist. Für 69,- € ist der Krimi-Fan ins Geschehen eingebunden und muss Wandel - aussen2vielleicht eine Rolle übernehmen. Auch Angsthasen behaupten hinterher, dass es Spaß gemacht hat. Der große Raum des WANDEL kann durch geschickte Abtrennungen auf jede benötigte Größe reduziert werden. So entstehen bei Bedarf eine intime Atmosphäre und ein Bühnenraum. Und das alles mit Gleisanschluss! Wenn der Mörder gefasst wurde und der letzte Schluck Brandy oder Whisky getrunken ist, kann man bequem vom Alex aus mit den „Öffis“ in alle Richtungen nach Hause fahren. Aber Vorsicht: Hinter Ihnen geht einer …..

Restaurant WANDEL
Bernhard-Weiß-Straße 6
10178 Berlin
Tel.: 030 – 240 472 30
(Ticket-Reservierung für Kriminal-Menu)
Geöffnet:
Montag – Freitag: 7.00 bis 18.00 Uhr

0 Gedanken zu „Es wimmelt bei Wandel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.