Grenzenlos

Ost - West, U-Bahn, neu 2So ist die Situation heute im OST-WEST-Café an der Bernauer Straße/Ecke Brunnenstraße im Berliner Stadtteil Wedding. Genau hier verlief die Mauer, die Berlin für achtundzwanzig Jahre zu einer geteilten Stadt machte. Viele behaupten heute noch, dass die Teilung speziell an der Brunnenstraße sichtbar sei, aber mit vertauschten Rollen. Der eigentlich östliche Teil zwischen Bernauer Straße und Rosenthaler Platz ist heute durch die vielen Galerien, Restaurants, Anwalt-Büros und Boutiquen so ausgestattet wie früher der westliche Teil der Stadt. Aber der Westen, der genau an der Ecke des OST-WEST-CAFÈ beginnt, sieht heute wie der einstige Osten an dieser Stelle aus. Graue Häuser in allen Schattierungen, vereinzelte triste Läden, darunter ein Föhn-Salon für Hunde, lieblose Schaufenster, ein verlassener Spielplatz, verwahrloste Balkons. Weiterlesen

Fernweh

ZOB - BuswerbungDie „Endstation Sehnsucht“ heißt für viele Reisende und Rückkehrer: BERLIN. Unsere Stadt ist auf  unterschiedlichen Wegen zu erreichen. Hier am Zentralen Omnibus Bahnhof im Stadtteil Charlottenburg spielt die Autobahn die Hauptrolle. Der Willie-Nelson-Song „On the Road Again“ könnte die Hymne der Busfahrer sein, die hier ihren Dienst tun. Zur Zeit werden von den 35 Halteplätzen ca. 3,2 Mio. Fahrgäste pro Jahr bewegt. Und es sollen noch mehr werden! Diese Art zu reisen boomt, besonders bei den jungen Leuten. Dazu gehört natürlich, dass dieser ZOB, direkt an der Messe Berlin gegenüber Funkturm und ICC gelegen, saniert und verschönert wird. In den Wintermonaten ist diese Szenerie leider eine Gruselkulisse für jeden Krimi. Weiterlesen

Im Grunewald ist Holzauktion!

Floh - Bahnhof 2Dieser Gassenhauer, der mit einer „Rheinländer“-Melodie unterlegt ist und vor ca. 100 Jahren in Berlin gesungen wurde, ist nicht der einzige und wirkliche Grund für meinen Ausflug an den westlichen Stadtrand von Berlin. In dieser Gegend machen mich weitere Namen und Zustände neugierig. Was wird sich hinter „Hasensprung“, Hundekehlesee“, „Schmetterlingsplatz“, „Löwenpalais“, „Dianasee“, „Koenigssee“, „Gleis 17“ oder „Restaurant FLOH“ verbergen? Ich mache mich also daran, einiges davon aufzuklären. „Holzauktion“ gibt es schon lange nicht mehr, wie mir ein alter Berliner Bär in der Wannsee-S-Bahn erzählt. Mit dem Rad und zu Fuß geht es an dieser Haltestelle heute weiter. Weiterlesen