Fest des Lichts

Weohnachtsmarkt - Kuturbrauerei, GebaedeIn wohl keiner deutschen Stadt gibt es so viele Weihnachtsmärkte wie in Berlin – moderne, nostalgische, mal kommerziell, mal voll öko, mal mit Kunst, mal mit viel Klimbim laut und rummelig. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Ich brauche in diesem Jahr keinen lauten Rummel, bin aber neugierig darauf, wie die Skandinavier ihr vorweihnachtliches Lucia-Fest feiern. Für das weltoffene Berlin ist das kein Problem, denn in der Kulturbrauerei im Stadtbezirk Prenzlauer Berg zeigen z.B. die Schweden, wie sie sich auf das Weihnachtsfest einstimmen. Weiterlesen

Balalaika und Borschtsch

Alexandrowka - TitelWer Potsdam hört, denkt an Friedrich den Großen, an Kunst und Seen, an prunkvolle Schlösser, an herrliche Gärten und Parks, vielleicht an die Glienicker Brücke und das Potsdamer Abkommen, neuerdings auch an Jauch, Joop & Co. Doch Potsdam lockt noch mit anderen Attraktionen, wie der Russischen Kolonie Alexandrowka, ein Stück Russland mitten in Europa. Weiterlesen

Berliner Brauhaus

Georg - EimgangEs ist ja kein Geheimnis, dass Berlin vom Fremdenverkehr lebt. Manchmal reizt es mich, nachzuschauen, ob die vielen Besucher gut versorgt sind. Den Grundbedürfnissen, wie Essen und Trinken, wird man in dieser großen Stadt auf vielerlei Art gerecht! Das Angebot ist international und bunt. Mich zieht es heute mal zur Überprüfung des Bierkonsums, der Stimmung und der Schweinehaxen-Parade direkt in die Altstadt, ins historische Nikolaiviertel. Weiterlesen

Neapel in Neukölln

LAVA - NeukoellnWer das kulinarische Berlin erleben will, muss unterwegs sein, um nichts zu verpassen. Fast jeden zweiten Tag eröffnet hier ein neues Restaurant, eine angesagte Bar, ein geheimer Club. Ständig werden neue Rollläden hochgezogen. Dieser Wandel zieht sich durch alle Bezirke der Stadt. Die „Kulinarischen Stadtführer“ müssten jährlich neu geschrieben werden. Auch die Reiseleiter müssten für ihre Schlemmer-Touren mit den Touris auf dem neuesten Stand sein. Dem schnellen Wandel folge ich heute und entdecke den Bezirk Neukölln kulinarisch neu. Weiterlesen

Tatort: Umspannwerk

Umspannwerk - Titel, HausGastronomisch hat der Stadtbezirk Friedrichshain viel zu bieten, jedoch kulturell weniger: keine Oper, kein großes Theater, kein Museum und keinen Treffpunkt, der Kultur und Kulinarisches an einem Ort vereint. Doch der Schein trügt. Kleinere Theater, Galerien und Musik-Clubs haben sich inzwischen angesiedelt. Auch sind sich Kultur und Gastronomie örtlich näher gekommen. Mit einem besonderen Ort, wo Gastronomie, Kultur, aber auch Geschichte direkt zusammentreffen, kann Friedrichshain glänzen. Der Ort heißt: „Umspannwerk Ost“. Weiterlesen