Ungewöhnliche Osterbräuche

Ostern 2015 - Lindt-Hasen - neuKaum sind die Milka-Weihnachtsmänner aus den Regalen verschwunden, werden die Lindt-Osterhasen eingeräumt. Der Tannenbaum wird zum Osterbaum, die Christbaumkugel zum Osterei und der Weihnachtsmarkt-Bummel zum Osterspaziergang. Jedes Jahr werden die christlichen Feste zelebriert und Osterbräuche haben Konjunktur. Kunstvoll werden Eier bemalt, für die Kinder versteckt, Osterfeuer angezündet, Reiter in Gehrock und Zylinder ziehen von Ort zu Ort, Bläsergruppen und Posaunenchöre begrüßen das Osterfest. Doch es gibt auch ungewöhnliche Bräuche, die fast in Vergessenheit geraten sind. Weiterlesen

Das zweite Leben der UFA

UFA-Fabrik - EingangAuf diesem Gelände wurden jahrzehntelang Filmträume auf Zelluloid gebannt. 1917 als Universal-Film-AG gegründet, stand der Name UFA lange für deutsches Kino. Die Gebäude auf diesem Areal in Berlin-Tempelhof sollten 1979 abgerissen werden, aber eine kluge Idee und der Zusammenschluss engagierter Menschen verhinderten den Abbruch. Hier entstand soziales Leben, ein beliebter Treffpunkt für Menschen aller Altersgruppen, Berufe und Nationalitäten. Weiterlesen

Ein Elch kommt selten allein

IKEA - Elch-Herde - neuEr tritt in Herden auf, genau wie die Menschen, die das schwedische Möbelhaus gerne und lange besuchen. Dabei ist die Möbelabteilung längst nicht der einzige Grund, um in die Vorstädte zu kommen. Ob in Taiwan oder Thüringen, Schleswig-Holstein oder Saudi-Arabien, das kluge IKEA-Management weiß genau, wo noch Billy-Regale oder Lack-Tische auf dieser Welt fehlen. Meine persönliche Filiale befindet sich in Berlin-Lichtenberg und ist ganz bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Weiterlesen