Fiesta Mexicana

Mexikaner - aussenAm Abend wird gefeiert. Es soll eine umfangreiche Speisekarte abgearbeitet werden; das Corona Bier und der Agavenschnaps werden fließen, bis keiner mehr fragt: QUE PASA? Was gibt’s oder was ist los? Wäre die Übersetzung. Der heutige Ausflug führt in ein großes Restaurant auf der Oranienburger Straße in Berlin-Mitte, das genau so heißt: QUE PASA.

Die mexikanische Küche, die Einrichtung, das Essen und die Getränke wecken sofort Erinnerungen an den Hit von Rex Gildo, der in den 70er Jahren ein Ohrwurm war:

Mexikaner - Treppe - neuFiesta, Fiesta Mexicana
Heut‘ geb‘ ich zum Abschied für alle ein Fest
Fiesta, Fiesta Mexicana
Es gibt viel Tequila, der glücklich sein lässt
Alle Freunde, sie sind hier
Feiern noch einmal mit mir
Wir machen Fiesta, Fiesta Mexicana
Weil ihr dann den Alltag,
die Sorgen schnell vergesst“.

Diese Philosophie hat sich gehalten, denn die Stimmung im QUE PASA ist gut. Es ist gemütlich und die großen Portionen werden rasch an die Tische gebracht. Ein Wohlfühl-Lokal, das die Touristen anzieht, die gern gegrilltes Huhn, Rind, Lamm und Gambas essen, das mit Tortillas, Nachos und Mexikaner - Gastraum, von obenGuacamole serviert wird.

Berliner sind hier selten zu finden, die Umgangssprache des internationalen Publikums ist Englisch, das verstehen auch die Kellner aus Nepal am besten. Sie studieren tagsüber an der TU Berlin. Beim Verteilen eines vollen Tabletts mit Margarita-Gläsern haben sie sogar Zeit für einen Plausch und die Erklärung, wie man diesen scharfen Cocktail trinkt. Mescal, der Agavenschnaps ist die hochprozentige Mexikaner - SpiegelGrundlage. Der Salzrand am Glas und die Limettenscheibe gehören dazu. Die harmlose Übersetzung von Margarita ist Gänseblümchen. Ein Kommentar ist zwecklos.

Die Gäste sollen sich freuen und den Alltag und die Sorgen vergessen, wie auf einer richtigen Fiesta Mexicana. Das fällt bei den Friedenspreisen für die Cocktails nicht all zu schwer. 4,50 € kostet jeder Cocktail zu jeder Zeit. Happy Hour ist im QUE PASA praktisch immer. Aus den gut gefüllten Gläsern trinken die Gäste allerdings auch funkelnde Getränke, die nicht unbedingt aus Mexico Mexikaner - Leuchtmaskestammen. Aber am Ende der Party sehen dann doch viele aus wie die mexikanischen Vorfahren, die Azteken.

Die Oranienburger Straße hat sich in den letzten Jahren immer wieder verändert, ist aber noch so attraktiv, dass die Restaurants gut gefüllt sind. Viele Gäste werden unablässig aus den benachbarten Hostels und Hotels in diesen Abschnitt der Straße gespült, der bis vor drei Jahren von der Künstlerinitiative „Tacheles“ beherrscht wurde. Die Reste des ehemaligen Kaufhauses Wertheim, in dem das Tacheles residierte und auch die Mexikaner - Umzugsbild - neuFotogalerie „C/O Berlin“ befanden sich in unmittelbarer Nähe des Restaurants QUE PASA. Eine attraktive Mischung. Aber dem Vergangenen nachzuweinen, nützt niemandem. Heute werden die durchaus bunten Wandmalereien des Restaurants gern betrachtet, die nach entsprechendem Genuss der Getränke auch in doppelter Menge vorkommen können. Dann wird bei jedem weiteren Prost laut und ausgelassen HOSSA, HOSSA gerufen.

QUE PASA
Oranienburger Straße 27
10117 Berlin
Telefon: 030 – 86435107
Geöffnet:
täglich ab 11:30 Uhr bis open end

Ein Gedanke zu „Fiesta Mexicana

Schreiben Sie einen Kommentar