Eiscreme in der Einflugschneise

Alle zehn Minuten recken die Gäste im bunt blühenden Garten des Cafés „Canapé“ das Gesicht in die Höhe. Was es dort zu sehen gibt, höre ich bereits. Durch die Baumwipfel donnert es nun deutlich und laut: das muss ein Airbus oder eine Boeing sein!
Gerade habe ich die herrschaftliche Wohnanlage „Amalienpark“ bewundert. Nach Amalie, der Schwester Friedrichs des Zweiten, wurde dieses Ensemble unter den hohen dunklen Bäumen benannt; ganz im englischen Landhausbaustil strahlt es schlichte Vornehmheit aus. Das gegenüberliegende Café wurde mir empfohlen, als ich neulich ein Konzert hier ganz in der Nähe besuchte, in der Kirche „Zu den vier Evangelisten“ in Alt-Pankow. Weiterlesen