Im Grunewald ist Holzauktion!

Floh - Bahnhof 2Dieser Gassenhauer, der mit einer „Rheinländer“-Melodie unterlegt ist und vor ca. 100 Jahren in Berlin gesungen wurde, ist nicht der einzige und wirkliche Grund für meinen Ausflug an den westlichen Stadtrand von Berlin. In dieser Gegend machen mich weitere Namen und Zustände neugierig. Was wird sich hinter „Hasensprung“, Hundekehlesee“, „Schmetterlingsplatz“, „Löwenpalais“, „Dianasee“, „Koenigssee“, „Gleis 17“ oder „Restaurant FLOH“ verbergen? Ich mache mich also daran, einiges davon aufzuklären. „Holzauktion“ gibt es schon lange nicht mehr, wie mir ein alter Berliner Bär in der Wannsee-S-Bahn erzählt. Mit dem Rad und zu Fuß geht es an dieser Haltestelle heute weiter. Weiterlesen