Dauerbrenner Döner

Doener - Kottbusser Tor 2Berlin ist Deutschlands Döner-Hauptstadt. Die Currywurst ist auf den zweiten Platz gerückt, das ist nun endgültig belegt. Statistik ist langweilig, aber der Aufwärtstrend des Snacks vom Spieß ist nicht mehr zu übersehen. Unbeirrt dreht sich das klassische Produkt weiter, hat Gammelfleisch- und BSE-Skandale überstanden. Vor 40 Jahren hatte ein türkischer Gastarbeiter diese geniale Idee. Die ersten beiden Buden gab es am Bahnhof Zoo und am Kottbusser Tor. Der Gedanke dahinter war, über dieses Fleischgericht mit Fladenbrot etwas Heimatgefühl zu vermitteln. Bald aßen viele Berliner aller Nationalitäten mit, obwohl die Handhabung noch ungewöhnlich war, Gesicht und Mantel verschmierte. Die Sauce tropfte in den Ärmel. Weiterlesen